Zahnimplantate, was ist das?

Zahnimplantate gelten derzeit als die erfolgreichste Behandlungsmethode zur Versorgung mit Zahnersatz. Zahnimplantate sind seit über 40 Jahren wissenschaftlich als zuverlässig anerkannt. Implantatversorgungen orientieren sich an dem Vorbild und Perfektion der Natur. Mit deren Hilfe können Funktionen von natürlichen Zähnen vollständig rekonstruiert werden, und dadurch unser Selbstwertgefühl zurückschenken.

Jeder einzelne Zahn ist Bestandteil unseres Körpers, und hat sowohl auf unsere Gesundheit, als auch auf unser Wohlempfinden Einfluss. Die Zähne erfüllen zwei wichtige Funktionen: Lautbildung und Ernährung, nämlich Nahrung abbeißen (Frontzähne), zerkleinern (vordere kleine Backenzähne) und zerkauen (hintere große Backenzähne) zu können. Fehlende Zähne im Front- oder Seitenzahnbereich können unsere Gesundheit beeinträchtigen, das veränderte Kauverhalten kann Auswirkungen auf Muskeln und Gelenke haben, dadurch können sich auch unsere Gesichtszüge verändern und mögliche Auswirkungen wie Kopfschmerzen verursachen. Die fehlende Stimulierung des Knochengewebes durch die Zähne kann weiters zur Rückbildung des Kieferknochens und des Zahnfleisches führen. Auch die Zähne des gegenüberliegenden Kiefers können in die Lücke hineinwachsen, deshalb ist es wichtig, jeden einzelnen Zahnverlust ernst zu nehmen.

Bei Verlust eines oder mehrerer Zähne werden heute zunehmend Zahnimplantate, d.h. gewebefreundliche Ersatzwurzeln, eingepflanzt. Diese im Kiefer verankerten, hochwertigen Stützen erfüllen die Funktion der Wurzel des neuen Zahns und bilden das stabile Gerüst für neue, festsitzende Zahnersätze. Langzeitstudien bestätigen, dass mit Zahnersätzen auf Zahnimplantaten im direkten Vergleich mit Brücken eine bessere Haltbarkeit erzielt werden kann. Auch gesunde Nachbarzähne bleiben mit einer Implantatlösung unversehrt, bei einer Brückenlösung müssen diese nämlich „aufgeopfert” werden, um die Zahnlücke funktionell und ästhetisch schließen zu können.

Es gibt zahlreiche und vielfältige Implantatsysteme auf dem Markt, in verschiedenen Preis- und Qualitätskategorien. Führende Implantathersteller arbeiten ständig daran, ihr Produkt mit Forschung und Entwicklung stets den neuesten Erwartungen und Trends der Zahnmedizin anzupassen. Die meisten Zahnimplantate bestehen aus Titan. Dieser Werkstoff hat sich in der Medizin seit Jahrzehnten bewährt. Die heutigen Zahnimplantate sind biokompatibel und werden nach internationalen Qualitätsnormen angefertigt. Für eine Zahnimplantation gibt es keine generelle Altersbeschränkung. Eine Ausnahme sind Kinder, deren Knochenwachstum noch nicht abgeschlossen ist.

Voraussetzung einer Zahnimplantation ist eine Mindestknochensubstanz des Kiefers. Heute ist den zahnmedizinischen Spezialisten jedoch der Aufbau eines ausreichenden Knochenfundaments möglich. Zum Einsatz gelangen hier neben künstlichem Knochenaufbaumaterial auch Knochenmaterialien aus dem eigenen Körper. In unserer Ordination gibt es auch eine Möglichkeit zur Kieferhöhlenerhöhung (Sinuslifting), durch diese spezielle Knochenaugmentationsmethode kann Knochenschwund im Seitenzahnbereich beseitigt werden, so dass Zahnimplantate auch dort problemlos eingesetzt werden können.

300€ Implantat-Gutschein holen

Vorzüge

Im Vergleich zu einer beweglichen Zahn-Prothese bietet eine Zahnimplantation viele Vorzüge. Deswegen erweisen sich die durch die künstliche Wurzel festsitzenden "dritten Zähne" für den Patienten als eine alternative ersten Ranges.

Und hier einige Vorzüge einer Zahnimplantation:

  • Zahnimplantate haben sich in der Zahnmedizin seit mehr als 40 Jahren bewährt.
  • Sie spüren kaum Unterschied zu den eigenen Zähnen.
  • Bei richtiger Pflege kann ein Implantat sogar ein Leben lang halten.
  • Aussprache und Geschmackssinn werden durch den festen Sitz der Zahnimplantate positiv beeinflusst.
  • Die benachbarten Zähne müssen in den meisten Fällen nicht beschliffen werden.
  • Zahnimplantate (bzw. Kauen mit Zahnimplantaten) trainieren den Kieferknochen, so wird ein fortschreitender Knochenabbau des Kiefers, und die Verschiebung der benachbarten Zähne verhindert.
  • Positive ästhetische Wirkung auf die Gesichtsmimik.
  • Die psychische Belastung durch das Tragen einer mobilen Prothese bleibt Ihnen erspart.
  • Mehr Lebensqualität und mehr Selbstbewusstsein im privaten, gesellschaftlichen und beruflichen Leben mit den neuen, schönen Zähnen.


Einheilung von Zahnimplantaten

Im Allgemeinen kann man mit folgenden Heilungszeiten rechnen:

  • Zahnimplantate im Unterkiefer: 3 Monate
  • Zahnimplantate im Oberkiefer: 4 Monate
  • Zahnimplantate im Oberiefer mit Sinuslifting-Operation: 6 Monate

Die Heilungsperiode kann davon abweichen, falls während der Operation eine Knochenaugmentation sich als nötig erwiest. Denn Knochenangebot (Höhe und Breite) kann durch Röntgen- oder CT-Aufnahmen eingeschätzt werden, über Knochenqualität weiß der Implantologe jedoch erst bei der Operation Bescheid. So könnte es vorkommen, dass Knochenaufbau im Laufe der Operation extra benötigt wird.

Ob eine Sofortbelastung der Zahnimplantate, d.h. die Möglichkeit einer geklebten Provisorium gleich am Tag der Operation, möglich ist, stellt sich ebenfalls im Laufe der Implantation heraus. Dazu muss eine gute Knochenqualität gegeben und die sogenannte Primärstaiblität der Zahnimplantate gewährleistet sein. 

Implantatgetragener Zahnersatz - Was ist das?


Implantatgetragener Zahnersatz kann sowohl die Rekonstruktion eines einzigen Zahnes, als auch ganzer Zahnreihen bedeuten.

Mögliche Lösungen:

1)  Ein Zahn fehlt : 1 Zahnimplantat + 1 Implantatkrone

2)  Mehrere Zähne fehlen – x Zahnimplantate (nötige Anzahl abhängig von der Größe der Zahnlücke) und Implantat-getragene Brücken

3)  Alle Zähne fehlen

     3) a) herausnehmbare Lösung

        3) a) 1)  4 Implantate und Lokator-Prothese



        3) a) 2)  4 Implantate und Stegprothese



    3) b) fixe Lösungen

        3) b) 1)  4 Implantate und All-on-4 Prothese



        3) b) 2)  6 Implantate und Zirkular-Brücke


Aufbau eines Implantat-getragenen Zahnersatzes:

Zahnwurzel wird duch ein Zahnimplantat und der abgeschliffene Zahnstumpf wird duch ein sog. Implantat-Aufbauelement ersetzt.

Die Befestigung des fixen Zahnersatzes kann auf zwei Wegen erfolgen, entweder werden die geklebt, oder gemäß neuen Trends geschraubt. Obwohl die geschraubte Zahnersätze etwas kostenaufwendiger sind, haben diese den großen Vorteil, dass sie jederzeit wieder entfernt und falls nötig zahntechnisch professionell gereignigt oder korrigiert (z.B. Unfälle, Absplitterungen) werden können. Geklebte Brücken können nur mehr im Mund und nur sehr begrenzt korrigiert werden. 



Sie haben hohe Erwartungen an Ihren Zahnersatz und möchten ein perfekt sitzendes Implantat? Ihr Äußeres und Ihre Gesundheit sind Ihnen wichtig? Expertdent Zahnklinik in Mosonmagyaróvár, Ungarn bietet Ihnen zeitgemäße Lösungen und hervorragende Ergebnisse zum freundlichen Preis. 

Nehmen Sie den Kontakt noch heute mit uns auf, verlangen Sie Ihr Angebot!  

Schnell sein lohnt sich für Sie! 

Gebührenfrei unter 00 800 205 339 00 

Tel.: 0036-96/205-339 

E-mail: info@expertdent.hu 

Expertdent Implantatzentrum  

Ready to smile?